Jetzt wird's richtig heiß

Ran an den Grill - ab auf den Rost!

Es wird wieder angefeuert! Unsere brandheißen Grillrezepte für euch:

An dieser Stelle wollen wir euch einige Grillrezepte vorstellen, die ihr im Handumdrehen bei der nächsten Grillsession machen könnt und die euch und eure Freunde mit Sicherheit begeistern werden.

Für alle Rezepte gibt es ein Video und eine Anleitung, sodass nichts schief gehen kann. Habt ihr eher Lust auf einen saftigen Double Brioche Burger - ganz ohne Fleisch oder mögt ihr es spicy? Dann probiert unsere Gitter-Brote "Inferno". Die folgenden Rezepte haben wir für euch zusammengestellt:

Weitere Rezeptideen von IBIS, dem Entdecker-Bäcker findet ihr hier >>>

Die Grilltrends 2022

Bereits im letzten Jahr haben wir für euch über Smoker, Kamado, Dutch Oven und Co. berichtet und wie veganes Grillgut die BBQ-Welt langsam aber sicher erobert. Diese Trends sind auch weiterhin noch aktuell.

Auch in diesem Jahr gibt es neue Trends zum in Deutschland so beliebten Grillen. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Egal, womit ihr gerne grillt oder was ihr gerne auf den Rost legt, die IBIS-Grillprodukte passen immer – und wenn mal nicht der Grill angefeuert wird, können unsere Artikel auch alle im Ofen zubereitet werden.

Schaut doch einfach mal in unsere "Produktwelt Grillen" und probiert mal bei der nächsten Grillrunde eines dieser Produkte - da ist bestimmt für jeden was dabei!

Veganes Grillgut – der Trend verstärkt sich

Nicht nur die angesprochenen Fleischersatzprodukte sind beim Grillen angesagt, sondern auch vegane Gemüsegrillspieße. Wenn man mal von Blattsalaten absieht, eignen sich fast alle Gemüsesorten zum Grillen am Spieß. Kombiniert werden sie mit leckeren Marinaden, Obst und Tofu. Klassiker wie Paprika, Zucchini oder Pilze können sofort verarbeitet werden und benötigen keine weitere Vorbereitung. Sollen härtere Gemüsesorten wie Brokkoli, Kartoffel oder Süßkartoffel mit auf den Spieß, werden diese am besten kurz vorgegart, um die Grillzeit zu reduzieren. Sehr wasserreiches Gemüse wie beispielsweise Aubergine solltest du vorab mit Salz massieren und für etwa 10 Minuten stehen lassen. Das Salz entzieht dem Gemüse das überschüssige Wasser und reduziert auch hier die Grillzeit, sodass verschiedene Gemüsesorten nach Lust und Laune kombiniert werden können.

In Gemüsebegleitung werden auch marinierte Obstsorten, wie bspw. Mango, Ananas, Avocado und Pfirsich zu einem wahren Geschmackserlebnis beim Grillen.

Probiert es doch einmal aus.

Grillen auf dem Salzstein

Grillen auf dem Rost kann jeder. Richtig lecker wird es, wenn das Grillgut auf einem heißen Salzstein grillen bzw. garen darf. Der meist zartrosé gefärbte Salzblock besteht aus stark verdichtetem Salz, das der Temperatur standhält, sie weiterleitet und zugleich ein feines Salzaroma an das Grillgut abgibt. Der Salzstein kommt trocken auf den Grill und wird langsam erhitzt, damit er nicht zerspringt. Dann wird das Grillgut darauf platziert und löst beim Garen etwas Salz ab. Dadurch bildet sich eine feine, gleichmäßige Kruste.

Grillen auf Zedernholz

Grillen auf einem Brett aus Zedernholz ist ein besonderes Erlebnis. Das Holz zischt und raucht, das Gargut erhält eine ganz besondere Note. Vor allem Lachs auf Zedernholz grillen verspricht ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, aber auch anderes Grillgut schmeckt zart nach Aroma mit Zedernholz. Und so geht’s: Das Räucherbrett für einige Stunden in Wasser einweichen und anschließend auf dem Grill erhitzen, bis es zu rauchen beginnt. Das Grillgut auflegen, garen und die tolle Mischung aus Raucharoma und ätherischen Ölen des Holzes genießen.

Smoken statt grillen

Ein großer Trend, der nicht erst seit gestern aus den USA zu uns nach Deutschland gekommen ist, ist natürlich das Smoken. Auch im Jahr 2022 wird ebenfalls wieder gesmoked, was das Zeug hält.

Denn hier hat auch die Digitaltechnik mittlerweile Einzug gehalten. Durch die digitale Steuerung des Rauchgehalts und der Temperatur wird das Smoken kinderleicht und selbst Laien bekommen direkt vorzeigbare Ergebnisse.
Gerade für Grillbegeisterte, die sich erstmals mit dem Grillen mit Rauch beschäftigen, kann ein solcher Smoker oder Pelletgrill daher sehr sinnvoll sein.

Gemeinschaftliches Grillen mehr im Vordergrund

Die Corona-Pandemie hat zwar oft dafür gesorgt, dass Menschen nicht beieinander sein konnten, allerdings wurden sie auf anderen Ebenen auch wieder zusammengeführt. Ganz in diesem Sinne steht das gemeinschaftliche Grillen. Mit dem passenden Zubehör ist das kein Problem.

Mit Feuerplatten kann ein Holzkohlegrill ergänzt werden. Die Teilnehmenden des BBQ stehen um den Grill herum und können sich selbst um ihr Grillgut kümmern.

Etwas unterhaltsamer sind Drehspieße, die von den Gästen selbst bedient werden können. So steht das gemeinschaftliche Grillen viel mehr im Vordergrund.

Dieses Produkt ist neu

Libanesisches Brot

IBIS Grill-Baguettes

Grill-Baguettes

IBIS Gitter-Brote

Gitter-Brote

Dieses Produkt ist neu

Pita Sticks

Dieses Produkt ist neu

Brioche Burger

IBIS Sandwich Baguette XXL

Sandwich Baguette XXL

IBIS BBQ-Brötchen Tomate & Basilikum Dieses Produkt ist neu

BBQ-Brötchen Tomate & Basilikum