Wie bereits in den letzten 17 Jahren, so fand auch am 23. Dezember 2013 wieder der traditionelle Weihnachtsausflug von IBIS mit allen Kindern und Jugendlichen sowie den betreuenden Pädagogen des Zentrums für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe „Maria im Tann“ aus Aachen statt.

Unser Engagement beschränkt sich dabei nicht nur auf finanzielle Unterstützung dieser Einrichtung, sondern vielmehr um unser aktives Einbringen, so z.B. bei dem jährlichen Badeausflug an Weihnachten: Pünktlich um 10.00 Uhr standen die Busse bereit, um alle in das Kölner Erlebnisbad „Aqualand“ zu bringen und dort einen Tag mit viel Spaß und guter Laune zu verbringen.

Das „Aqualand“ ist aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Rutschen und Grotten bei den Kindern sehr beliebt. Ob „AQUAconda“, „Boomerang“, „Space Taifun“  oder „Loopingrutsche mit Raketenstart“ – dies sind nur einige der vielen Attraktionen, die die Kinder den ganzen Tag nutzten und sich dabei so richtig austobten. Schlemmen und Stärken konnten dann alle so oft und so viel sie wollten in der dortigen Gastronomie.

Bevor es am Abend wieder zurück nach Aachen ging, bekamen noch alle Kinder und Jugendlichen ihre Weihnachtstüten, die schon Tage vorher für diesen Ausflug von den IBIS-Mitarbeitern gepackt wurden und die neben Süßigkeiten und Weihnachtsgebäck auch kleine Präsente oder Spielzeug enthielten.

„Die pädagogische Arbeit von „Maria im Tann“ orientiert sich an der Überzeugung vom vollen und gleichen Wert eines jeden Menschen und seiner damit verbundenen Rechte. So begleitet das Zentrum Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ganze Familien auf ihrem individuellen Lebensweg und bietet ihnen die Hilfe an, die sie brauchen, um ihr eigenes Leben so intensiv wie möglich gestalten zu können“, erklärte Dietmar Halterbeck, Geschäftsführer der IBIS GmbH, nach dem Ausflug.

Wer ebenfalls das Zentrum unterstützen möchte, wendet sich bitte an Direktor Stefan Küpper:

Unterer Backertsweg 7, 52074 Aachen

www.mariaimtann.de