Der IFS (International Featured Standards) umfasst derzeit acht Standards, die für und von Beteiligten aus allen Teilen der Lieferkette entwickelt wurden. Alle Standards sind Prozessstandards, welche den Anwendern bei der Umsetzung der lebensmittel- bzw. produktsicherheitsrechtlichen Vorschriften helfen und ihnen zugleich einheitliche Vorgaben in Bezug auf Lebensmittel- bzw. Produktsicherheit und Qualität geben. Eine IFS-Zertifizierung zeigt, dass das zertifizierte Unternehmen Prozesse etabliert hat, die zur Sicherstellung der Lebensmittel- bzw. Produktsicherheit geeignet sind und zudem die Kundenspezifikationen berücksichtigt und umgesetzt werden.

Die IBIS Backwarenvertriebs GmbH wurde im März 2017 zum zwölften Mal hintereinander, sehr erfolgreich nach den Anforderungen der IFS auf gehobenem Niveau, durch den TÜV Nord zertifiziert.
Das Qualitätsmanagement des IFS umfasst Maßnahmen zur Sicherstellung der festgelegten Qualitätsanforderungen der angebotenen Zertifizierungsprogramme sowie zur Überprüfung der Umsetzung der IFS Standards in der Praxis. Eine enge Zusammenarbeit zwischen dem IFS und den Zertifizierungsstellen ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Qualitätsmanagement. 
Für IBIS ist das positive Ergebnis des Audits die Folge eines jahrzehntelang vorbildlich umgesetzten internen Qualitätsmanagement-Systems. Den IBIS-Kunden wird somit ein hohes und nachhaltiges Qualitätsniveau garantiert, da die gesamte Lieferkette überwacht und durch definierte Lenkungspunkte (CP) sichergestellt wird, dass die Qualität rechtlichen und den hohen kundenspezifischen Anforderungen entspricht.

Qualität, Produktsicherheit und Kundenzufriedenheit stehen für uns immer an erster Stelle, daher ist standardisierte Qualität oberstes Gebot.

Weitere Informationen zur IFS-Zertifizierung erhalten Sie hier >>